Astrologie im Gespräch im astrologischen Interview mit Bürgermeisterin Karin Bucher

TVA und ich haben die Chamer Bürgermeisterin Karin Bucher an ihrem Arbeitsplatz
in der Stadtverwaltung in Cham besucht und ein paar Fragen zu ihrem Horoskop gestellt,
die sie uns gerne beantwortet hat!

Das Video beinhaltet weiterhin die aktuellen Themen für Dezember: Was bringt uns das Zeichen Schütze aus astrologischer Sicht und welche Bedeutung hat das Element Feuer in unserer Persönlichkeit? Wie immer auch aktuelle Tipps des Monats zu ganzheitlicher Gesundheit und den Guten Zeiten/Schlechten Zeiten im Dezember!

Die Sendung wurde am 24. November im Regionalfernsehen "TVAktuell - Fernsehen für Ostbayern" ausgestrahlt! Dieser Link führt direkt zum Video auf meiner Homepage!

Sie können sich das jeweils aktuelle Astro-Video des Monats auch gerne jederzeit bei
TVA - Fernsehen für Ostbayern ansehen: Astrologie im Gespräch Dezember bei TVAktuell

Sendebeschreibung: In der Sendereihe "Astrologie im Gespräch" werden in den Gesprächen zwischen der Moderatorin Claudine Pairst und Margit Strasser die Chancen und Risiken der aktuellen Sternenkonstellationen aufgezeigt und auch für Nicht-Astrologiekundige allgemeinverständlich, spannend und unterhaltsam erklärt.

Die nächste Sendung wird am 22. Dezember gesendet - mehr Infos dazu finden Sie hier: margit-strasser.de

Astrologie im Gespräch - jetzt auch auf youTube ansehen!




Gesundheit: Schütze-Organ Leber

Die Leber ist unser Entgiftungsorgan Nummer 1
Die Leber entgiftet und reinigt den Körper – Tag für Tag, ohne Urlaub und ohne Feiertage. Die moderne Ernährungs- und Lebensweise überlastet die Leber häufig. Ausruhen kann die Leber aber nicht, also arbeitet das Organ bei vielen Menschen nur noch mühsam und angestrengt. Müdigkeit, Rückenschmerzen, hoher Cholesterinspiegel, Völlegefühl, erhöhte Infektanfälligkeit und manchmal auch eine juckende Haut, und vieles mehr sind die Folgen einer überlasteten Leber.

Die Leber – Multitalent im Körper
Die Leber ist ein multifunktionelles Organ. Ihre Aufgaben sind ausserordentlich vielfältig. So baut die Leber beispielsweise das Cholesterin in Gallensäuren für die Fettverdauung um. Sie reguliert also unseren Cholesterinspiegel. Ohne Gallensäuren könnten wir ausserdem nicht das kleinste Gäbelchen Sacher Torte und nicht das winzigste Käseschnittchen verdauen. Die Fettverdauung und damit auch die Aufnahme der fettlöslichen Vitamine sind folglich nur dann möglich, wenn die Leber ordnungsgemäss arbeitet.

Die Leber – Unsere Fettmanagerin
Die Leber ist sogar die Hauptkontrollzentrale in Sachen Fettverdauung. Das heisst, die Leber liefert nicht nur die Gallensäuren zur Fettverdauung, sondern entscheidet anschliessend auch darüber, ob das Fett zu Energie verbrannt oder in Form von Speckpölsterchen eingelagert wird. Grapefruitkernextrakt sorgt hier übrigens dafür, dass die Leber Fette nicht einlagert, sondern sie (statt Kohlenhydraten) verbrennt. Die Leber kann also auch steuern, ob wir zu- oder abnehmen.

Kranke Leber - kranker Mensch
Die ununterbrochene Aufgabe der Leber ist es nun, alle Giftstoffe aus dem Blut zu filtern und unschädlich zu machen. Erst dann können die neutralisierten Toxine über die Nieren oder über den Darm ausgeschieden werden. Solange die Leber leistungsfähig ist, fühlen wir uns daher wohl, aktiv und gesund...

Hier gehts zum vollständigen Artikel: Zentrum der Gesundheit - unsere Leber!



Unsere Leber aus ganzheitlicher Sicht: Wege aus der Angst

Nicht nur unsere Ernährungsfehler, der Konsum von Genussmitteln (wie Rauchen oder Alkohol) oder die oft dauerhafte Einnahme von Medikamenten schädigen unsere Leber und muten diesem Entgiftungsorgan Schwerstarbeit zu; auch Ängste aller Art schlagen sich schwer auf diesem Organ nieder und hinterlassen ihre seelischen Spuren bis tief in unserer Unterbewusstsein.

Dort können automatisch ablaufende Programme entstehen, die unsere Verhaltensweisen steuern und uns oft in einer bestimmten Art und Weise reagieren lassen, die wir selber nicht verstehen und was uns auf die Dauer unglücklich werden lässt. Die Angst vor einer bestimmten Befürchtung oder eine generelle Lebensangst kann sogar in eine chronische Krankheit führen, die eine Negativspirale entstehen lassen kann.

Die gute Nachricht ist: wir müssen nicht dauerhaft mit unseren Ängsten leben, es gibt Wege, die aus der Angst herausführen und Entspannung und Erleichterung schaffen können !!

Einer dieser Wege führt über ganzheitliches Coaching und Heilenergetik zu ganzheitlicher Gesundheit!






Schütze-Filmtipp: The known universe

Das Zeichen Schütze beinhaltet die Weitsicht und die Suche nach dem Sinn des Lebens.
Das Video "The known universe" ist eine 6,5 minütige Reise, beginnend auf unserem blauen Planeten bis in die tiefsten Tiefen und Weiten des Weltalls und wieder zurück zur Erde.
Diese faszinierende Reise ermöglicht uns einen erweiterten Blickwinkel und eine veränderte Sichtweise auf die Wichtigkeit und Bedeutung mancher Dinge unseres alltäglichen Lebens.

Dieser Link führt zum Video auf youTube: The known universe

 

 

Weihnachten: Zeit für SINNvolle Geschenke

Sie suchen noch ein SINNvolles Geschenk für Ihre Liebsten zu Weihnachten?

Gerne schicke ich Ihnen einen Gutschein für eine astrologische Beratung,
ein ganzheitliches Coaching oder eine heilenergetische Behandlung!
Ich freue mich über eine email oder Ihren Anruf!


Kontakt
Mobil: 49-(0)172-9435353
Festnetz: 49-(0)9469-910876
Email: Margit.Strasser@email.de
Internet: margit-strasser.de



Gesegnete und friedvolle Weihnachten 2015

Ich sehn' mich so nach einem Land der Ruhe und Geborgenheit.
Ich glaub', ich hab's einmal gekannt, als ich den Sternenhimmel weit
und klar vor meinen Augen sah, unendlich großes Weltenall.
Und etwas dann mit mir geschah: Ich ahnte, spürte auf einmal,
daß alles: Sterne, Berg und Tal, ob ferne Länder, fremdes Volk,
sei es der Mond, sei's Sonnenstrahl, daß Regen, Schnee und jede Wolk,
daß all das in mir drin ich find, verkleinert, einmalig und schön.
Ich muß gar nicht zu jedem hin, ich spür das Schwingen, spür die Tön'
ein's jeden Dinges, nah und fern, wenn ich mich öffne und werd' still
in Ehrfurcht vor dem großen Herrn, der all dies schuf und halten will.
Ich glaube, daß war der Moment, den sicher jeder von euch kennt,
in dem der Mensch zur Lieb' bereit: Ich glaub, da ist Weihnachten nicht weit!